best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html
slots for

Endlich mehr PS

Endlich mehr PS

Die Playstation 3 ist da. Und damit jede Menge Fragen: Wie sehen die Games aus? Was bringt die PS3 als Blu-ray-Player? Was kann Sonys neuer Online-Service? Unser Special gibt die Antworten

Die Hardware

Was der Cell-Chip im Inneren der Playstation 3 wirklich drauf hat, werden uns die Entwickler mit ihren Spielen in den nächsten Jahren zeigen. Dass die Konsole ein gut ausgestattetes High-Tech-Produkt ist, das für die Zukunft bestens gerüstet ist, wissen wir schon jetzt. Ein Blick unter die Haube. 01 In Europa wird die Playstation vorerst nur mit einer 60-Gigabyte-Festplatte angeboten. Wem das nicht reicht, der kann sie einfach austauschen, denn es handelt sich um eine handelsübliche SATA-2,5-Zoll-Festplatte. Darauf können nicht nur Speicherstände, sondern auch Daten wie Musik, Fotos und Filme gespeichert werden. Bei manchen Spielen besteht sogar die Möglichkeit, Teile von ihnen auf der Platte zu sichern, um die Ladezeiten zu verkürzen. Bei "Genji" kommt man so von 15 Sekunden auf 4 Sekunden Ladezeit. 02 Erstaunlich viele Möglichkeiten offenbart die PS3 unter der Klappe an der Vorderseite der Konsole: Hier können nicht nur die Sony-eigenen Memorysticks eingeführt werden, sondern auch Compact-Flash- und SD-Karten. So kann die Playstation Fotos und Musik sofort wiedergeben, die auf diesen Karten gespeichert sind. Filme müssen dafür vorher in das MP4-Format konvertiert werden. 03 Die vier USB-Anschlüsse sind vor allem dazu da, Controller anzuschließen. Das ist allerdings nur nötig, wenn deren Akku leer ist. Die Anschlüsse vertragen sich aber genauso gut mit eingestöpselten Mäusen und Keyboards: Sie werden sofort erkannt. So wird sowohl das Navigieren auf Webseiten als auch die Texteingabe kinderleicht. Auch USB-Headsets und die Eyetoy-Camera werden erkannt und können für Videochats benutzt werden. Außerdem ist weiteres Zubehör erhältlich, wie zum Beispiel ein Adapter für Playstation-2-Memory Karten. 04 Immer noch schick: Laufwerke, die CDs sanft ins Innere der Konsole ziehen. Die Playstation 3 liest CDs, DVDs und Blu-ray-Discs. 05 del: Disc-Auswurf- und Power-Schalter müssen nicht gedrückt, sondern nur leicht berührt werden. 06 Das Schlimmste gleich vorweg: Dieser Controller hat keine Rumble-Funktion. Ob das nun daran liegt, dass Sony Patentlizenzgebühren sparen möchte, oder daran, dass die Six-Axis-Technik nicht funktionieren würde, wenn es rüttelt, ist uns egal. Wir vermissen einfach diese subtile, aber effektive Bereicherung an Spielgefühl. Die Six-Axis-Technologie, die jede Neigung des Controllers erkennt, mag bei dem einen oder anderen Spiel ein nettes Feature sein, ist aber kein Ersatz für die Rumble-Funktion. 07 Sind die Controller nicht gerade zum Aufladen per USB-Kabel angeschlossen, kommunizieren sie per Bluetooth mit der Konsole. Bis zu sieben Stück auf einmal - wir sind schon gespannt, welches Game dieses Feature als erstes für sich nutzen wird. Ebenso mit der Konsole verbunden sind drahtlose Headsets oder Mikrofone sowie die separat erhältliche Fernbedienung (rund 30 Euro) zur Steuerung der Film- und Musik-Funktionen. 08 Die voll digitale HDMI-Schnittstelle liefert das bestmögliche Bild an moderne Flachbildschirme. Das entsprechende Kabel liegt leider nicht bei, ist aber für knapp 30 Euro separat erhältlich. 09 Der Anschluss für das Netzwerkkabel, über das die PS3 mit einem Breitband-Internetanschluss verbunden werden kann. Mit Gigabit-Durchsatz, also einer fantastischen Sende- und Empfangsrate bei entsprechendem DSL-Anschluss, absolut zukunftssicher. Online-Gaming, Internet-Surfen und die Verbindung zum Playstation-Network funktioniert dank eingebauter WiFi-Verbindung auch kabellos. 10 Über diesen Anschluss liefert die PS3 Bild und Ton an Röhrenfernseher und/oder Soundsysteme per Cinch, S-Video oder Scart-Kabel. Wer seine PS3 nicht mit einem HDMI-Kabel an den HD-Fernseher anschließen möchte, kann das über diesen Ausgang alternativ auch mit einem Komponentenkabel tun. 11 Mit dieser Buchse kann der Sound per Glasfaserkabel auch digital übertragen werden. Das macht Sinn bei Dolby-Digital- und DTS-Soundsystemen. 12 Angenehm, dass es kein externes Netzteil gibt und dass Sony ein ganz normales Stromkabel verwendet, um die Konsole mit Energie zu versorgen. Vorbildlich: Sonys Konsole ist die einzige der aktuellen Generation, die man ausschalten kann, ohne den Stecker zu ziehen. Das schont Umwelt und Geldbeutel, denn auch im Stand-by-Betrieb wird Strom verbraucht.

Klartext

Wir können euch ja viel erzählen. Aber wie stark ist die Playstation 3 nun wirklich? Wie ist es, dafür Spiele zu entwickeln? Und kann die Xbox 360 Paroli bieten? Wir haben Statements von jenen gesammelt, die es wissen müssen Hideo Kojima Produzent und Game-Designer der "Metal Gear Solid"-Serie, Kojima Productions, Tokio, Japan "Für mich ist die Playstation 3 wie ein Gang ins Kino. Denn die Games kommen in beeindruckender Bild- und Soundqualität daher. Die Xbox 360 ist technisch eher wie eine DVD, die man sich zu Hause anschaut. Und die Wii entspricht bisher einem leicht zu konsumierenden Fernsehprogramm - wie eine TV-Show, in der Kandidaten in vielen belanglosen Spielen gegeneinander antreten. Für uns Spieleentwickler und die gesamte Industrie wäre es am besten, wenn das Kino, also die PS3, von den dreien das Rennen machte. Die Konsole ist nicht gerade günstig, aber ihr gehört die Zukunft. Die Wii ist interessant, aber technisch von gestern. Das Optimum wäre eine PS3 mit dem Wii-Controller. Was mir nämlich nicht gefällt, ist das Fehlen der Rumble-Funktion beim neuen Playstation-Joypad." Guy Wilday Leiter des Sega Racing Studios, den Machern von "Sega Rally", Solihull, England "Die ungewöhnliche Hardware-Architektur der Playstation 3 erfordert Eingewöhnungszeit. Es dauert eine Weile, ein ansehnliches Game für Sonys neue Konsole zu entwickeln. Die Xbox 360 hingegen ist wie ein PC aufgebaut, hier liegt die Einstiegshürde erheblich niedriger. Ich werde oft gefragt, welche Konsole technisch leistungsfähiger sei. Ganz ehrlich: Unterm Strich geben sich beide Plattformen grafisch weniger, als manche vor einem oder zwei Jahren prognostiziert haben. Momentan sehe ich Xbox 360 und Playstation 3 als absolut ebenbürtig an. In Zukunft könnte sich jedoch Blu-ray als Datenträger aufgrund seines immens höheren Speicherplatzes im Vergleich zur DVD auf der Xbox 360 als Vorteil erweisen." Marc Rein Präsident von Epic Games, den Machern von "Unreal" und "Gears Of War", Raleigh, USA "In der letzten Zeit war es geradezu ,in‘, über die Probleme zu lästern, die Sony bei der Markteinführung der Playstation 3 hatte. Ebenso wie die Leute über uns gelabert haben: Epic sei in der Schieflage, weil "Gears Of War" nicht so geil werden würde wie erwartet. Und genauso, wie wir es unseren Kritikern gezeigt haben, wird Sony hoffentlich bald die Must-Have-Titel rausbringen, welche die Menschen die Playstation 3 in Scharen kaufen lassen. Bis jetzt begeistern mich allerdings noch hauptsächlich die Download-Games aus dem PS3-Online-Store." Stephane Baudet Studiomanager Ubisoft Annecy, die Macher von "Splinter Cell: Double Agent", Annecy, Frankreich "Die Stärke der Playstation 3 liegt eindeutig im Bereich der Grafik. Hat man sich einmal an die tolle HD-Optik gewöhnt, fällt es einem wirklich schwer, die Games der letzten Konsolengeneration noch genießen zu können. Während Nintendo mit der Wii in dieser Generation für die schnellen, spaßigen Spiele zuständig ist, werden die großen Action-Blockbuster deshalb auf der Playstation 3 laufen. Aktuell kann die Xbox 360 technisch zwar noch Paroli bieten, aber das liegt daran, dass wir es dort bereits mit der zweiten Generation an Games zu tun haben. Meiner Meinung nach wird dieses Niveau aber nicht mehr übertroffen. In zwei, drei Jahren dürfte die Playstation 3 optisch extrem beeindruckende Resultate liefern. Die Hardware besitzt nämlich acht verschiedene Prozessoren. Wenn man zum Beispiel einen von denen nur für einen speziellen grafischen Effekt nutzt, zieht der den Spielern dann so richtig die Schuhe aus." Kudo Tsunoda Produzent von "Def Jam Icon" und "Fight Night Round 3", EA Chicago, USA "Die technische Leistung der Playstation 3 ermöglicht es, eine Einheit aus Gameplay, Grafik und Musik zu schaffen, die den Spieler emotionaler in das Spiel zieht als jemals zuvor. Es ist allerdings auch schwierig wie nie zuvor, verschiedene Versionen eines Spiels zu entwickeln. Ein PS2-Spiel ließ sich früher ohne Probleme auf die Xbox portieren und umgekehrt. Wenn wir aber heute ein Game sowohl für die Xbox 360 als auch für die Playstation 3 herausbringen, müssen wir zweimal bei null anfangen, um irgendwann beim selben Resultat ankommen. Das macht die Entwicklung nicht nur schwieriger, sondern auch teurer. Unabhängige Studios, die nicht die finanziellen Ressourcen wie wir bei Electronic Arts besitzen, sollten sich lieber auf eine Plattform konzentrieren."

Fazit

Die Playstation 3 hatte es wahrlich nicht leicht auf ihrer langen Reise von den japanischen Entwicklungsstudios bis in die Hände der deutschen Fans. Es wurden Features wie der zweite HDMI-Ausgang gestrichen, in den man bei Spielen wie "Gran Turismo 5" ein zweites HD-Display als separaten Rückspiegel hätte einstöpseln können. Ehemals Playstation-exklusive Titel, allen voran das nächste "GTA", waren plötzlich nicht mehr exklusiv, sondern sollten auch auf der Xbox 360 erscheinen. Auch die von Sony vollmundig beschworene grafische Überlegenheit gegenüber Microsofts Konsole entpuppte sich in der Praxis als höchstens gleichwertig. Kurz vor dem geplanten weltweiten Release im Herbst vorigen Jahres zog Sony dann wegen Produktionsengpässen auch noch die Notbremse und verschob den Europastart der Playstation 3 auf das Frühjahr 2007. All diese Dinge wurden von der Gamer-Community und der Fachpresse mit wachsender Häme kommentiert. Das typische FC-Bayern-Phänomen: Wer erfolgreich ist, zieht Neider an. Als vor wenigen Wochen dann noch bekannt wurde, dass bei der europäischen PS3-Version die Abwärtskompatibilität zu PS2-Games nicht mehr durch einen extra eingebauten PS2-Emotion-Chip, sondern durch einen Software-Emulator gewährleistet werden sollte, reagierten Fans und Presse, als wäre das der finale Sargnagel für Sonys neue Konsole. Was natürlich vollkommener Quatsch ist. Denn selbst wenn dadurch nicht alle PS2-Titel auch auf der PS3 laufen würden: Wen interessiert das schon? Wer einmal "Virtua Fighter 5" über seine neue PS3 in 1080p auf einem HD-Display gespielt hat, wird kaum noch sein altes PS2-"Tekken" ausgraben. Und auch ansonsten landet Sonys Neue mitnichten als Feature-gefleddertes Konsolengerippe im Wohnzimmer, sondern als das, was Sony immer angekündigt hatte: ein kraftstrotzendes Multimedia-Paket. Gut, die erste Welle an Games ist grafisch mit aktuellen Xbox-360-Titeln höchstens auf Augenhöhe. Doch auf der Xbox 360 läuft bereits die zweite Generation von Games. Hier haben die Entwickler die Konsole schon gut im Griff, beim aktuellen grafischen Status quo auf der Xbox 360 ist weniger Luft nach oben als bei den aktuellen Titeln auf der PS3. Man darf getrost davon ausgehen, dass die Entwickler in zwei oder drei Jahren die auf dem Papier vorhandene Hardware-Überlegenheit der PS3 auch für den Spieler sichtbar nutzen können. Auch beim Online-Service macht Sony deutlich Boden gut. Der ist zwar nicht ganz so durchgecheckt wie Microsofts "Live"-Service für die Xbox 360 - Features wie der Gamer-Score oder globale Spielebewertungen fehlen - aber immerhin kann man über das Playstation-Network störungsfrei gegeneinander daddeln. Und das ist schließlich das Kerngeschäft. Insgesamt aber unterscheiden sich PS3 und Xbox 360 rein aufs Gaming bezogen zu wenig, um eine der beiden Konsolen klar vorne zu sehen. Obwohl: Fast hätten wir etwas vergessen - das Fehlen der als "Dual Shock" bekannten Rumble-Funktion beim neuen Playstation-3-Controller. Ob der sich nun nicht mit der neuen und unserer Meinung nach vollkommen sinnfreien "Six-Axis"-Schwenkfunktion des Controllers verträgt oder von Sony angesichts fälliger Patentgebühren weggespart wurde - egal. Er fehlt, und das ist eine echte Katastrophe. Denn gerade in letzter Zeit haben Spiele wie zum Beispiel "Lost Planet" auf der Xbox 360 bewiesen, wie sehr ein feinfühliger und differenzierte Umgang mit dem Rumble-Feature das Verschmelzen mit dem Geschehen auf dem Bildschirm beschleunigen kann. Doch vermutlich ist das puristische Haarspalterei, die im Leben nicht über Erfolg oder Misserfolg der PS3 entscheiden wird. Blu-ray dagegen schon. Denn auch wenn die PS3 200 Euro teurer ist als die Xbox 360 zurzeit - sie kommt eben auch als Blu-ray-Player daher. Und zwar als verdammt billiger - was Heimkino-affinen Gamern die Entscheidung erleichtern dürfte. Ob die Paarung Konsole/Blu-ray-Player am Ende ein ähnliches Erfolgsduo wird wie damals die Paarung Konsole/DVD-Player bei der Playstation 2, bleibt angesichts der hohen Anschaffungskosten für den erforderlichen HD-Fernseher noch abzuwarten. Doch am Ende wird es wohl sowieso am wenigsten um Funktionen gehen, sondern vor allem um das Image. Und in dieser Disziplin war Sony schon immer Meister. Nicht umsonst ist für viele Menschen Playstation das Synonym für Konsole. Zwar wurde in Internetforen das Design der Playstation 3 als das eines "überdimensionalen Waffeleisens" verspottet. Wir meinen: Wenigstens sieht das Waffeleisen aus, als wäre es von Philippe Starck erdacht worden. Und ganz subjektiv: Je länger die PS3 im Regal steht, desto schicker wird sie - irgendwie. Außerdem: Spätestes beim Druck auf den Power-Knopf der beiden reinen Next-Gen-Konsolen ist eigentlich alles klar. Während sich die Xbox 360 mit ihrem lauten Laufwerk und ihrem surrenden Lüfter sofort als Arbeitsgerät für hartgesottene Gamer outet, das am besten irgendwo in einem Daddelzimmer untergebracht wird, positioniert sich die PS3 nach einer sanften Berührung am Disc-Einschub da, wo auch ihre Vorgänger schon immer standen: als Lifestyle-Accessoire, mitten im Wohnzimmer. Fotos: Benne Ochs
Tags: , , , , , , , , ,
von Nils / April 10th, 2007 /

Comments are closed.