best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html
slots for

Hervorragend

Die vergangene Woche stand für Videospieler ganz im Zeichen der Electronic Entertainment Expo, kurz E3. Wir zeigen euch, welche der dort vorgestellten Spiele es uns besonders angetan haben und präsentieren euch dazu noch die passenden Trailer. Kid Icarus Uprising (Nintendo / 3DS) Statt den Nachfolger des DS mit einem neuen „Mario”-Spiel auf den Markt zu bringen, schickt Nintendo Flattermann Pit. Nach fast zwanzig Jahren Wartezeit gibt es endlich den Nachfolger zu „Kid Icarus”. Allein das wäre schon Grund genug, den 3D-Handheld zu kaufen. Metal Gear Solid: Rising (Konami / Xbox 360, PS3) „Lightning Bolt Action” statt „Tactical Espionage Action”. Vergessen ist der blasse Schleicher aus „Metal Gear Solid 2”. Raiden ist jetzt eine bionische Kampfmaschine, deren Schwert alles zerteilt: Roboter, Autos, Soldaten und sogar Betonwände. Kirby's Epic Yarn (Nintendo / Wii) Auf ein „Kirby”-Spiel mussten wir nicht so lange warten, wie auf „Kid Icarus”. Trotzdem war die rosane Knutschkugel viel zu lange vom Bildschirm verschwunden. Jetzt kommt sie wieder, ganz aus Garn in einer Welt aus Wolle. Flauschiger geht's nicht. Child Of Eden (Ubisoft / Xbox 360, PS3) Kaum ein anderes Game lässt erahnen, wozu die Microsofts Bewegungssteuerung Kinect in der Lage ist. Im Spiel von „Rez”-Erfinder Tetsuya Mizuguchi verschmelzen Bewegungen mit dem Farbrausch auf dem Bildschirm und den Beats zum synästhetischen Rausch. Rayman Origins (Ubisoft / XBLA, PSN, WiiWare, iPad) Rayman macht es Sonic gleich und besinnt sich auf die Erfolgsperspektive seiner Anfangstage - und die ist zweidimensional. In „Origins” springt und rennt der Gelenklose durch handgezeichnete Level, die vor durchgeknalltem „Raving Rabbids”-Humor sprühen. El Shaddai: Ascension of the Metatron​ (Ignition / Xbox 360, PS3) Games mit religiösem Inhalt erleben seit „Bayonetta” und „Dante's Inferno” eine Renaissance. Der Engelbrawler von „Okami”-Designer Takeyasu Sawaki trägt seiner transzendentalen Thematik auch grafisch Rechnung: „Devil May Cry” trifft „Love” - himmlisch schön.
von Christian / Juni 22nd, 2010 / 6 Kommentare

6 Kommentare

  1. BIGBen sagt:

    Oh mann, ich sags schon seit die ersten 3D Jumper von Sonic und Rayman rausgekommen sind, dass dieser 3D-Wahn nur auf den ersten Blick (für mich auch auf den ersten Blick nicht) fasziniert. Solche Klassiker müssen 2D sein. Und 2D ist nicht rückständig, sondern macht Spaß. Hier geht es um GAMEPLAY, nicht um Grafik. Dafür hat Ubisoft und Sega 10 Jahre gebraucht, um das zu checken, dass wir 2D wollen… Nintendo nur etwa 7 Jahre. Immerhin…

  2. Lars sagt:

    ja, ich hab mich schon bei den Rabbids gefragt, warum nicht schicke Comicgrafik in 2D, als diese hässliche Wii-Optik? Wie schön, dass es bei Rayman nun zu klappen scheint!

  3. polynils sagt:

    Die Präsentationen waren zwar leider sehr unspektakulär, aber dennoch freue ich mich am meisten auf „Epic Mickey“ und Eric Chahis „Project Dust“..

  4. Sahnesteif sagt:

    Der Kirbytrailer macht ja mal definitiv Lust auf mehr! Tolle Idee, es so zu präsentieren!

  5. TheOriginalDog sagt:

    Rayman sieht cool aus, ich bin gespannt :D

  6. wii-mushroom sagt:

    Ich freu mich auf das neue Kirby-Spiel, da hat man ja lange drauf warten müssen ;)!