Hardchoreografie

Medic und Heavy zeigen ihr Können im Paartanz mit überzogen klarer Rollenverteilung. Der Engineer macht seiner mechanischen Braut den Roboter, und der Pyro feiert zu „Single Ladies“ von Beyoncé ab. So könnte eine Party in „Team Fortress 2" aussehen, zumindest wenn es nach den wunderbaren Videos des Lionhead-Animators James Benson geht. Wir haben mit ihm über seinen Job, seine Motivation und weiteren Pläne gesprochen. GEE: Seit wann beschäftigst du dich mit Animation? James Benson: Seit 16 Monaten. Ich bin also noch ziemlich neu im Geschäft. Anfangs habe ich mich rein beruflich damit beschäftigt und Videos für Bewerbungen erstellt. Daraufhin bekam ich ein Jobangebot von Lionhead, wo ich seitdem an „Fable III" und „Milo“ arbeite. Was hat dich zu den Tanzvideos inspiriert? Als ich dieses Jahr aus San Francisco von der Game Developers Conference zurückkam, bekam ich Lust, privat an Animationen zu arbeiten. Vorher hatte ich so etwas noch nie aus Spaß gemacht und wollte austesten, ob ich gleichzeitig etwas für Fans und ein breites Publikum produzieren konnte. Die Figuren aus „Team Fortress 2“ schienen da die perfekte Wahl. Ich bin ein großer Liebhaber von Valve und ihrem offenen Umgang mit den Fans, wie zum Beispiel eben die Bereitstellung der „Team Fortress 2“- Charaktere für Modifikationen oder Videos. Wie lange hat es gedauert, die einzelnen Videos zu animieren? Im Durchschnitt dauert es zwischen sieben und zehn Tagen. Ich sitze vor allem nach der Arbeit oder am Wochenende dran übermäßig viel Zeit habe ich also nicht. Im Grunde mache ich zu Hause nicht viel anderes, außer zu animieren (lacht).  Ich arbeite zügig und veröffentliche die Videos auch entsprechend schnell, um früh Rückmeldung zu erhalten. Was können wir in Zukunft von dir erwarten? Ich bin momentan dabei, das Soldier-Tanzvideo fertig zu stellen. Anschließend werden alle Animationen weiter poliert und in einem einzigen Video zusammengefasst. Wie hat Valve reagiert? Bei mir persönlich hat sich leider noch niemand gemeldet. Allerdings wurde bei Steam und im offiziellen „Team Fortress 2“- Feed darüber berichtet. Vielleicht meldet sich Valve ja, wenn die endgültige Version online ist. Für alle weiteren Videos sei auf James' Youtube-Kanal verwiesen.
von Simon Hohl - Praktikant / August 27th, 2010 / 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. Thomas sagt:

    Ach ja die kenne ich. Super witzig! :D Ich finde allgemein ist Team Fortress 2 das Spiel, dass seine Spieler am besten bei der Stange hält: unmenge an Updates, das neue Crafting System und liebevolle Charaktere die sich anfühlen als seien sie alle in einem großen endlosen Comic.

Kommentieren