best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html
slots for

Spielekonsolen

Spielkonsolen sind Computer oder computerähnliche Geräte, die in erster Linie für Videospiele entwickelt werden. Neben dem Spielen können sie weitere Funktionen bieten – zum Beispiel Wiedergabe von Audio-CDs und DVD-Video. Es wird geschätzt, dass Spielkonsolen 25 % der weltweit gesamten Rechenleistung von Mehrzweckcomputern im Jahr 2007 ausmachten. Als gegenwärtige Hersteller von Spielkonsolen können sich Sony, Microsoft und Nintendo etablieren. Man unterscheidet zwischen stationären Geräten, die in der Regel an ein Fernsehgerät oder einen Monitor angeschlossen werden, und tragbaren Spielkonsolen mit eingebautem Monitor.

In ihrem jeweiligen Entwicklungszeitraum entspricht die Grafikleistung einer Spielkonsole meist ungefähr den jeweils aktuellen Computermodellen oder übertrifft sie sogar. Zum Teil gibt es Konsolen, deren Prozessorleistung ebenfalls über der von aktuellen PCs liegt, gewöhnlich ist sie aber geringer.

Aus Sicht der Spieleentwickler liegt der größte Vorteil von Spielkonsolen gegenüber PCs darin, dass sie es mit einer jeweils einheitlichen Hardware-Plattform zu tun haben, für die sie die Software optimieren können. PCs bestehen dagegen aus den unterschiedlichsten Komponenten. Es ist aufwendig, ein reibungsloses Funktionieren des Spiels mit allen diesen Komponenten zu gewährleisten oder gar die Software zu optimieren.

Obwohl bei Spielkonsolen die Hardwarekomponenten im Vergleich zu zeitgleich angebotenen PCs meist weniger leistungsfähig sind, wirkt ein Konsolenspiel oft flüssiger als ein PC-Spiel. Das wird einerseits durch die Programmierer erreicht, die es verstehen, die Ressourcen der Konsole voll auszuschöpfen. Anderseits wird schon in der Entwicklungsphase einer Konsole darauf geachtet, Bauteile zu benutzen, die nur fürs Spielen gedacht sind. Auf unnötige Peripherie und Anschlüsse wird aus Kostengründen verzichtet. Moderne Spielkonsolen haben zwar erweiterte Anschlüsse, doch diese dienen als Gadgets und werden selten genutzt. Für den Benutzer besteht der Vorteil darin, dass bei Konsolen keine Systemwartung und aufwändige Betriebssysteminstallation nötig sind. Eine fest gespeicherte Firmware bootet das Gerät. Es gibt acht Generationen von Videospielkonsolen. Es gibt eine große Menge von Menschen, die sich eine gute Konsole wünschen (wie zum Beispiel XBox oder PlayStation), aber die sich keine leisten können. Man muss aber nicht unbedingt Geld ausgeben, es gibt mehrere Möglichkeiten, sowie lottoquoten ausnutzen. Chance hat man ja immer ;).
von Tim / Mai 13th, 2016 /

Comments are closed.