best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html

Alles aus ‘Game’

Wir freuen uns auf: Papo & Yo

Während Max Payne sich im letzten Spiel einen Drink nach dem anderen reingeknallt hat – und so auch irgendwie ein abschreckendes Beispiel abgab – geht das Spiel „Papo & Yo" das Thema Alkoholismus deutlich subtiler an. Ein ungleiches Gespann aus Junge und Monster stellt sich darin Puzzles und Jump'n'Run-Einlagen. Die sind zwar durchaus komplex, aber gemeinsam finden die beiden sich gut in der surrealen Welt zurecht. Wären da doch bloß nicht diese giftigen Frösche, denen das Monster verfallen ist. Wahren Heißhunger verspürt es danach und stopft sich die Dinger wann immer möglich ins Maul. Und schon verwandelt es sich vom gutmütigen Kumpel in ein unberechenbares, garstiges Biest, das nicht nur dem jungen Quico gefährlich werden kann. Es gehört nicht viel dazu, in den Fröschen die Drinks zu sehen, wenn man weiss, dass Vander Caballero, der Chef vom Entwicklerstudio Minority, mit „Papo & Yo" seine Kindheitserlebnisse mit dem alkoholkranken Vater aufarbeiten möchte. Das ist doch mal ein innovativer Ansatz und klingt, als würde nicht übermäßig mit dem Zeigefinger gewedelt werden. Wir sind gespannt, wie sich das ganze am Ende spielt.


„Papo & Yo" erscheint am 15. August als Download für die PS3

von Moses / Juli 17th, 2012 /

Zum Schuss gekommen:
Hitman Sniper Challenge

Das nächste „Hitman"-Spiel kommt erst am 20.11. raus. Aber für Vorbesteller gibt es bereits ab morgen, 15.5., einen Vorgeschmack. Statt goldenen Waffen oder sonstigem Firlefanz erhalten sie ein richtiges Spiel, das mit seinen zahlreichen Herausforderungen ziemlich unterhaltsam ist. Eigentlich geht es darum, irgendeinen Typen und seine 15 Bodyguards auszuschalten. Während einer Party auf einem Hochhausdach. Mit einem Scharfschützengewehr vom gegenüberliegenden Hochhausdach. Das hinzukriegen ohne aufzufallen ist an sich schon spannend genug und klappt sicher nicht beim ersten Versuch. Zusätzlich zu dieser Hauptmission sind in der Szenerie aber noch diverse Gimmicks versteckt, fast wie in einem Wimmelbild. Um alle Challenges abzuschließen, muss man sehr genau hinschauen und teils völlig abstruse Zusammenhänge entdecken. Zumindest mir hat das am vergangenen Wochenende sehr viel Spaß gemacht, und das obwohl mir der nette PR-Manager von Square Enix bei der Präsentation im Grunde schon alles verraten hatte. (An zwei Aufgaben hänge ich noch, aber ich darf nicht sagen, an welchen).


Die „Hitman Sniper Challenge" ist ab Dienstag, 15.5, als Pre-Order Box zu „Hitman: Absolution" für 5 Euro im Handel erhältlich.

von Moses / Mai 14th, 2012 / 4 Kommentare

Swordfight Game

Gebt den Menschen Phallus-Symbole und sie sind glücklich. Gebt den Menschen Phallus-Symbole plus Retrohardware und sie sind sehr glücklich. Das dachten sich wohl auch Kurt Bieg und Ramsey Nasser, die mit Swordfight Game ein Umschnall-Joystick-Schwertkampf-Spiel schufen, mit dem man sich herrlich zum Affen machen kann.

Das Spielprinzip ist denkbar einfach: Zwei Personen schnallen sich besagte Joystick-Konstruktion um und es gilt, mit dem eigenen Stick den Button des Gegners zu drücken. Das ist natürlich nur durch eindeutig zweideutige Bewegungen möglich, sieht schrecklich albern aus und dürfte auf offener Straße so manche Passanten-Stirn in Falten legen. Wer sich davon nicht abschrecken lässt und über etwas technisches Verständnis verfügt, findet hier eine kurze Anleitung zum Nachbauen.
von Fabu / Mai 4th, 2012 /

Deutscher Computerspielpreis 2012: Preisträger

Am 26. April 2012 wurde in Berlin zum vierten Mal der Deutsche Computerspielpreis verliehen. Der Award prämiert qualitativ hochwertige sowie kulturell und pädagogisch wertvolle Spieleproduktionen „Made in Germany“ und stärkt damit die Spiele-Industrie in Deutschland. Anbei nun die Sieger der jeweiligen Kategorien.

Bestes Kinderspiel
Pudding Panic, kunst-stoff GmbH

Bestes Jugendspiel
Harveys Neue Augen, Daedalic Entertainment GmbH

Bestes mobiles Spiel
Das Verrückte Labyrinth HD, Ravensburger Digital GmbH

Bestes Serious Game
Vom fehlenden Fisch, Kunsthalle Bremen

Bestes Browsergame
Drakensang Online, Bigpoint GmbH

Bestes Deutsches Spiel
Crysis 2, Crytek GmbH

Bestes Nachwuchs-Konzept aus Schüler und Studentenwettbewerb
About Love, Hate and the Other Ones, Kunsthochschule Kassel

Sonderpreis Kategorie Bestes Browsergame
Trauma, Krystian Majewski

von Fabu / April 29th, 2012 /

What Would Molydeux?

Über den Spieledesigner Peter Molyneux muss an dieser Stelle wohl nicht viel gesagt werden, da seine Werke seit Jahren für (oder auch gegen) ihn sprechen. Einigen von euch dürfte der Twitter-Account @PeterMolydeux geläufig sein. Die Tweets dort stammen nicht von Molyneux, sondern vom Engländer @dougiedeux, der den Fake-Account als eine Art parodistische Huldigung betreibt. Beim Großteil der Meldungen handelt es sich um irrwitzige Spielideen, um die ein Entwickler im Normalfall einen großen Bogen machen würde. Anbei ein paar Beispiele:

(mehr …)
von Fabu / April 5th, 2012 / 1 Kommentar

GEE Unity Contest Gewinner

Im November letzten Jahres riefen wir in Kooperation mit Unity, Wooglie und Exit Games zum GEE Unity Contest auf. Die Aufgabe war es, basierend auf dem Unity-Framework ein Spiel zu entwickeln, das eine Mehrspieler-Komponente enthält (Einsendeschluss: 29. Februar 2012). Insgesamt 20 Games wurden eingereicht und – Trommelwirbel – hier nun die drei Sieger.

1. Platz
Cubemen von 3 Sprockets

2. Platz
MageRage von Team BrokenBoomerang

3. Platz
NecroPixels von MoPho' Games


Das Gewinnerteam bekommt ein lebenslanges GEE Abo (iPad und Print), eine Unity Pro Lizenz und 1 Jahr Photon 1000. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten je ein Jahresabo GEE (iPad und Print) sowie je 1 Jahr Photon 100. Herzlichen Glückwünsch! Die drei Gewinner-Titel werden in der nächsten Ausgabe der GEE Display ausführlich vorgestellt. Aber das soll euch nicht daran hindern, bereits jetzt kräftig zu zocken.
von Fabu / März 13th, 2012 / 1 Kommentar

2QWOP

Eigentlich sympathisiert man ja eher mit Spielen, denen man gewachsen ist, da wiederholtes Scheitern rasch an der Motivation kratzt. Und obwohl die absurde 100-Meter-Lauf-Simulation „QWOP“ mich damals beinahe in den Wahnsinn trieb (die Logik will sich mir einfach nicht erschließen), gehört es meiner Meinung nach zu den besten Flashgames im Netz. Deswegen freut es mich außerordentlich, dass Ben Fodder mit „2QWOP“ nun eine aufgebohrte Version präsentiert, bei der sich zwei Spieler gleichzeitig zum Affen machen können.

Es wird zwar empfohlen, eine zweite Tastatur anzuschließen, aber „2QWOP“ lässt sich ebenso auf einer spielen. Solltet ihr euch also gerade am Arbeitsplatz befinden, winkt doch ganz unauffällig einen Kollegen heran und verbucht die nächste halbe Stunde als Betriebssport.
von Fabu / Februar 16th, 2012 / 1 Kommentar

Robbenfänger

Es kommen jede Menge tolle Spiele für iPad und -Phone heraus, aber für ein ausführliches Review in GEE Display sind sie dann doch oft zu "klein". Da könnte es ruhig häufiger mal was vom Kaliber eines "Sword & Sworcery" geben. Für die nächste Ausgabe hatten wir gleich drei vielversprechende Titel ins Auge gefasst, die sich nach dem Runterladen dann jedoch wieder als zwar witzig aber mehr auch nicht herausstellten. Darum gibt es zu denen jetzt einfach ein paar Kurzreviews hier auf dem Blog. Den Anfang macht: "Azarashi".

Ein iOS-Spiel vom "Cave Story"-Macher Daisuke Amaya. Da waren wir geradezu aus dem Häuschen, hatten wir uns doch gerade erst prächtig mit dem "Cave Story"-Remake für den 3DS vergnügt. Also ohne Nachzudenken einfach mal runterladen. Geht auch gut los: Drei Robbenschlüsselanhänger hängen an der Wand. Süße Pixelgrafik? Check! Tolle Spielmechanik? Eher fail. Irgendwann fallen sie herunter und der Spieler muss sie blitzschnell antippen, um einen Pfeil in den Ring des Schlüsselanhängers zu schießen und sie aufzuhalten. Ein reiner Reaktionstest. Einziger Witz und Überraschungsmoment: Wer zu früh tippt, schießt den Robben ein blutendes Loch in den Kopf. Wobei, auch die haarsträubende Übersetzung der Anleitung ist für ein paar unfreiwillige Lacher gut. "Mach es schnell für mehr Punkte" ist der einzig halbwegs gerade Satz darin.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Das Spiel ist nicht schlecht, es ist nur leider viel weniger als wir erwartet hätten.
Zum Download im App Store
von Moses / Januar 19th, 2012 / 2 Kommentare

Göttlich: „Ancient Greek Punishment“ von Pippin Barr

Etwas Nachhilfe in griechischer Mythologie gefällig? Herr Barr hat da nämlich eine kleine Lektion für euch vorbereitet. Im Flashgame „Ancient Greek Punishment“ können die Leidenswege der fünf Pechvögel Sysiphos, Prometheus, Tantalos, Danaide und Achilles nachgespielt werden, die allesamt den Zorn der Götter auf sich zogen und bis zum Ende der Zeit nachsitzen müssen. So wurde z.B. Sysiphos dazu verdonnert, einen Felsbrocken auf ewig einen Hang hoch zu rollen. Das scheint jedoch noch recht human, wenn man bedenkt, dass Prometheus sich Zeit seines nicht enden wollenden Lebens gegen einen Adler zur Wehr setzen muss, der die Leber des Herren verspeisen möchte.

Alle fünf Spiele werden auf die gleiche Weise gesteuert (abwechselndes Drücken der Tasten G und H) und können nicht gewonnen werden. Ernsthaft und über einen längeren Zeitraum zu spielen, kommt somit einer Bestrafung gleich. Obwohl ich mir dessen bewusst war, unterwarf ich mich „Ancient Greek Punishment“, bis meine Finger ihren Dienst verweigerten. (Womöglich sehnte ich mich nach Betrafung.)

(via NLC)
von Fabu / Januar 3rd, 2012 / 1 Kommentar

Hatoful Boyfriend

Hallo. Mein Name ist Fabu und ich besuche das St. PigeoNation's Institute, eine Schule für hochbegabte Vögel, die sich der Kunst und Wissenschaft verschrieben haben. Ich bin der einzige Mensch auf dieser Schule. Warum das so ist, kann ich nicht sagen, aber eigentlich ist das auch egal, denn sowohl Lehrer als auch Mitschüler behandeln mich wie ihresgleichen. Einer meiner besten Freunde ist die Felsentaube Kawari Ryouta. Wir kennen uns, seitdem er damals aus einem Ei schlüpfte. Kawari und ich sind in der selben Klasse. Heute beginnt das neue Semester. Unser Klassenlehrer Herr Kazuaki, eine auf Mathematik und Physik spezialisierte Wachtel, hat die lustige Angewohnheit, mitten im Unterricht einzuschlafen. Ich bin gespannt, was das neue Schuljahr zu bieten hat.

Hatoful Boyfriend“ ist ... ja, was ist es überhaupt? Auch wenn hier und dort Entscheidungen getroffen werden müssen, handelt es sich mehr um eine absurde Geschichte mit Interaktionsmöglichkeiten, als um ein reguläres PC-Spiel. Von offizieller Seite wird „Hatoful Boyfriend“ als Dating-Simulation betitelt. (Vogelschule. Dating. Klar.) Das japanische Original (der Download ist kostenlos) wurde inzwischen in Deutsch und Englisch übersetzt. Und noch während ich diesen Satz schreibe, frage ich mich ernsthaft, was ich die letzte Stunde da bloß getan habe und warum ich einen Artikel über ein derart verwirrendes Stück Software verfasse. Guuuurrrrrrrrrrrrrrrrrr!

(mehr …)
von Fabu / Dezember 14th, 2011 / 1 Kommentar