best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html
slots for

Alles aus ‘Veranstaltung’

Eintritt frei

Mitte Februar geht es wieder nach Berlin, zur Jurysitzung des Serious Games Award. Verleihung des Preises ist dann wie immer ein paar Wochen später auf der CeBIT. Unseren Besuch dort nutzen wir selbst gern, um einen Blick auf die neuesten Entwicklungen in der Welt der Technik zu werfen. Ausserdem gibt es im Rahmen der CeBIT eine große E-Sport Veranstaltung bei der die Finalspiele der internationalen Intel Extreme Masters V und der Start in die 18. Saison der ESL Pro Series, der deutschen Bundesliga für Computerspiele, zu sehen sind. Beides könnte ja durchaus den ein oder anderen Leser interessieren. Mit freundlicher Unterstützung von Gembird verlosen wir daher 10 x 2 Karten für die CeBIT. Das Unternehmen hat einen gemeinsamen Stand, E27, mit A4Tech und G-Cube in Halle 16 und freut sich über jeden Besucher. Um an der Verlosung teilzunehmen schickt einfach eine mail an gewinnen@geemag.de mit dem Betreff: CeBIT Zwo11. Damit ihr euren Ausflug gut planen könnt losen wir die Gewinner bereits am 15.2. aus. Die CeBIT läuft vom 1. - 5. März. Wer die Serious Games Conference besuchen oder der Awardverleihung beiwohnen möchte muss sich dafür vorher anmelden.
von Moses / Februar 5th, 2011 /

Betrug und andere Leidenschaften

Uijuijui! Unsere Berliner Brüder im Geiste „A Maze“ haben schon wieder eine gute Veranstaltung in der Pipeline. „Games Culture Circle“, ihre abendliche Talkshow, geht am 13. Januar in die zweite Runde. Das Thema dieses Mal: Cheating.

Mogeln ist ein konstitutiver Teil des Spiels. Und nicht immer ist das negativ. Während man früher mit einem gezinkten Pokerblatt sein Leben lassen konnte, ziehen manche Brettspiele das Hintergehen sogar in ihre Regeln ein. Ebenso beim Computerspiel: Wenn bei einem Esport Match mit einem Cheat durch die Wände eines Ego Shooters geschaut wird, verzerrt das den Wettbewerb. Manche Singleplayer Games animieren dagegen den Spieler geradezu, das Spiel zu modifizieren, um alle Geheimnisse zu entdecken.

Moderiert von Uke Bosse erörtert die Veranstaltung dieses Spannungsverhältnis mit Gästen aus dem Medien- und Kulturbereich. Wer das genau sein, wird, steht zeitig hier: www.gamesculturecircle.de

.HBC, Karl-Liebknecht-Str.9, 10178 Berlin, Donnerstag, 13. Januar 2011, Einlass 18:30 Uhr, Eintritt 5 Euro

von Heiko / Dezember 20th, 2010 /

Ernstzunehmend

Anfang des nächsten Jahres wird sich unser Mitarbeiter Moses Grohé wieder auf den Weg nach Berlin machen, um dort gemeinsam mit Dr. Stefan Göbel vom Multimedia Communications Lab der TU Darmstadt und Prof. Eku Wand von der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig die Einreichungen für den Serious Games Award 2011 zu begutachten. Damit die drei dabei diesmal noch viel mehr wirklich gute Produktionen zu sehen bekommen als in den Jahren davor, rufen wir alle Entwickler entsprechender Games dazu auf, ihre Spiele bis spätestens zum 10. Februar 2011 einzureichen. Damit klar ist, was mit Serious Games gemeint ist und wer mitmachen darf, hier kurz die offizielle Version: Der Serious Games Award prämiert Softwareanwendungen „Made in Germany“, die sich Technologien aus dem Unterhaltungssoftwarebereich nutzbar machen, aber als Anwendungen nicht vorrangig der Unterhaltung dienen. Teilnahmeberechtigt sind Spieleentwickler, Publisher, Freelancer und Nachwuchskräfte mit Sitz in Deutschland. Mehr unter www.nordmedia.de Auf dem Foto sind die Preisträger aus dem letzten Jahr zu sehen.
von Moses / Dezember 13th, 2010 /

Pixelparty

Am kommenden Samstag, den 27.11.10, findet in Kaarst wieder das „Atari Jaguar Europe Festival" statt, auf dem Jaguar-Fans, -Entwickler und -Händler in geselliger Runde aufeinander treffen. Neben der gescheiterten letzten Konsole von Atari dreht sich das „E-Jagfest aber auch um ältere Systeme wie den ST oder den 2600. Wie jedes Jahr dürfen dabei neben dem Spiel mit Klassikern auch eigene Software-Neuentwicklungen vorgestellt werden. Spaß-Turniere und die Europameisterschaft in „Checkered Flag" auf dem Lynx sorgen für Stimmung, während an den Ständen von „16/32 Systems" und „The Atari Shop" sicher auch die ein oder andere Retro-Kostbarkeit abgestaubt werden kann.

E-Jagfest im Bischofshof Königstraße 24 41564 Kaarst

http://ejf.larshannig.com

von Laura Schaeffer / November 22nd, 2010 / 2 Kommentare

Staunen lernen

Am Donnerstag, 28. Oktober beginnt um 19 Uhr der Games Culture Circle von A Maze, präsentiert unter anderem von GEE. Unter dem Motto „Playfulness“ dreht sich dieses Mal alles um das Spielen um des Spielens Willen, fernab von allem Serious-Games-Business. In der neu entstandenen und von „GameOne“-Moderator Daniel Budiman geleiteten Gesprächsrunde Games Culture Circle treffen der niederländische Künstler und Erfinder des Schachboxens Iepe Rubingh, der Social Media-Experte Ahmet Acar und der Spieldesigner Eric Zimmerman aus New York zusammen. Themen der Diskussion werden die Anwendbarkeit von Spielprinzipien auf Lebensrealität der Spieler und der ziellose Spaß am Spiel sein. Im Anschluss an die Tagung findet am 30. Oktober ein Workshop zum Thema „Physisches Gamedesign“ mit Eric Zimmerman und der Architektin und Künstlerin Nathalie Pozzi am Ernst-Reuter-Platz statt. Unter freiem Himmel werden gemeinsam Spielmechaniken entwickelt und getestet, mit denen Gaming auf der Straße möglich ist. Alle weiteren Informationen zu Eintrittspreisen und der Anfahrt zur A Maze-Veranstaltung gibt es hier.
von Christian / Oktober 27th, 2010 /

Hard Rock Hero

Ganz so jung wie auf dem sechs Jahre alten Titel der GEE Nr. 5 sieht Ingo Knollmann von den Donots heute nicht mehr aus. Aber rocken tut er wie eh und je. Für alle die sich davon selbst ein Bild machen wollen, verlost GEE 3x2 VIP-Karten für ein exklusives Konzert der Donots am 22. September im Hard Rock Cafe in Berlin. Als Teil eines europaweiten Events zur Veröffentlichung von „Guitar Hero: Warriors of Rock“ präsentiert Activision Konzerte in Kooperation mit sieben Hard Rock Cafes in ganz Europa. Alle interessierten Gitarren-Krieger schicken zur Teilnahme am Gewinnspiel eine Email mit dem Betreff „Warriors of Rock“ an gewinnen@geemag.de. Einsendeschluss ist kommender Sonntag, der 19. September. Die Gewinner werden am Montag benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Einlass am Mittwoch beginnt um 18 Uhr. Getränke und Essen gehen dank der VIP-Karten aufs Haus.
von Simon Hohl - Praktikant / September 15th, 2010 /

Best of Gamescom V

Der für uns letzte Termin auf der diesjährigen Gamescom war ein Treffen mit Charles Martinet, dem Sprecher von Mario. Ein echtes Highlight.
von Moses / August 22nd, 2010 / 1 Kommentar

Best Of Gamescom IV

Nach rund hundert Presseterminen in vier Tagen rauchen uns die Köpfe. Welche Spiele uns auf der Gamescom am besten gefallen und welche Premieren uns am meisten überrascht haben, erfahrt ihr in der nächsten Woche. Ein Sieger steht jedoch jetzt schon fest: Den Preis für die enthusiastischste Spielepräsentation geht an die Jungs vom polnischen Entwickerstudio CD Projekt RED. Bei kaltem Bier wurde "The Witcher 2: Assassins Of Kings" selbstbewusst als das beste Rollenspiel aller Zeiten angepriesen. Die Konkurrenz wurde veralbert, man  ließ die Künste der eigenen Programmierer und die Leistung der für "The Witcher 2" stark verbesserten Gameengine hochleben. Soviel unaufgesetzte Euphorie für das eigene Produkt hob sich erfischend vom routiniert abgespulten Programm anderer Anbieter ab. Die Krönung war jedoch das Presskit, das jeder Journalist in die Hand gedrückt bekam: Neben einem putzigen Papercraft-Modell von Hexer Geralt zum Selberbasteln gab es  einen Notizblock, dessen erste Seiten bereits mit übertrieben überschwänglichen Notizen, Zeichnungen und Diagrammen vollgekritzelt waren. Man durfte also auf das Mitschreiben verzichten und konnte sich ganz auf das polnische Bier und das polnische Gameplay konzentrieren. Dieser Job kann sehr, sehr schön sein.
von Oliver / August 21st, 2010 /

Best Of Gamescom III

Gerade in der „Fable III“-Präsentation: Während Peter Molyneux über die neuen Möglichkeiten seines kommenden Rollenspiels philosophiert, zeichnet er. Jede Feststellung wird auf dem Papier mit energischen Linien unterstrichen, jedes Feature mit einem krakeligen Bildchen illustriert. Dazu liegen vor dem Game-Designer dutzende leere Blätter und ein Arsenal an Stiften. Auf diesem Kunstwerk zu sehen: der Verlauf der Story und mit ihr der Wechsel im Gameplay. Erster Akt, der Kampf um eine wachsende Anhängerschar und die Revolution gegen den Tyrann Logan. Zweiter Akt, die Herrschaft über das gewonnene Reich. Ach ja, das Spiel selbst sieht übrigens auch großartig aus.
von Christian / August 20th, 2010 /

Best of Gamescom I

Für uns hat die Gamescom bereits gestern begonnen. Ganz entspannt konnten wir durch mehr oder weniger leere Hallen laufen, erste Termine wahrnehmen und die neusten Produkte der Gamesbranche bestaunen. Heute morgen dann schon großer Andrang und lange Schlangen. Ein Glück, dass der Termin bei Parrot schon gestern war, denn da konnten wir endlich diese ferngesteuerte Drohne in die Luft gehen lassen. Den Parrot AR.Drone Quadricopter hatten wir vor einigen Monaten schon mal im Heft, aber erst setzt gab es Modelle zum Probefliegen. Und tatsächlich ist das Teil so super, wie es schon in der Beschreibung klang. Eigentlich noch besser. Gesteuert wird per iPhone. Über Touch-Elemente und Neigung. Kinderleicht ist das, weil sich die Drohne immer sofort in einem Schwebezustand stabilisiert, sobald man aufhört zu lenken. Völlig angstfrei und akkurat lässt sich der Flieger so steuern. Auf dem Screen des iPhones ist dabei zu sehen, was die Kamera der Drohne filmt, so kann man auch mal vorsichtig um die Ecke gucken. Ab September soll es dann auch noch Augmented Reality-Spiele geben, bei denen man mit der echten Drohne virtuelle Gegner jagt. Wer in den nächsten Tagen noch zur Gamescom kommt, sollte sich die AR.Drone unbedingt live anschauen und am besten auch selbst fliegen. Sogar wenn man dafür möglicherweise etwas anstehen muss. Und für alle die jetzt schon überzeugt sind: Die Parrot AR.Drone gibt es seit gestern bei Saturn zu kaufen. Für 300 Euro.
von Moses / August 19th, 2010 / 2 Kommentare