PS 5 vs X-BOX Series X/S

Als Ende des Vorjahres die beiden größten Hersteller von Spielekonsolen ihren neuesten Entwicklungen auf den Markt warfen, blickten die Fans gebannt auf jenes Duell, das die Gaming-Welt bereits seit vielen Jahren in Atem hält. Doch im Gegensatz zu vergangenen Releases macht Microsoft diesmal gar keine Anstalten, den Branchenprimus Sony beim Verkauf von Spielekonsolen gefährlich zu werden. Ganz im Gegenteil, die Verantwortlichen gaben schon sehr früh bekannt, dass sie ihren Fokus zukünftig auf den Xbox Game Pass richten möchten.

Dieser soll zu einer Art Netflix für Spiele ausgebaut werden. Die neue Xbox Series X solle lediglich als Ergänzung dieser umfassenden Spielewelt verstanden werden. Die Verkaufszahlen scheinen dem amerikanischen Konzern in gewisser Weise recht zu geben. Noch immer schaffen es die beiden großen Hersteller nicht ausreichend Konsolen zu produzieren und in den Handel zu bringen. Doch davon abgesehen, fehlen sowohl der PlayStation 5, als auch der Xbox Series X/S bisher die ganz großen Blockbuster, um noch mehr Kunden anzulocken.

GTA 6 und Halo Infinite lassen auf sich warten

Mit ein Grund für die bisher nicht gerade aufregenden Verkaufszahlen dürfte das Ausbleiben spektakulärer Games sein. Bisher konnte die neue Konsolen-Generation in diesem Bereich noch nicht überzeugen. Das ist kein Wunder, denn die beiden großen Blockbuster-Titel, sind immer noch nicht erschienen. Halo Infinite soll im Herbst dieses Jahres erscheinen, GTA 6 ist in weite Ferne gerückt.

Damit fehlen wesentliche Kaufanreize. Gerade die Fans des Master Chiefs haben mit der Xbox noch eine Rechnung offen. Schließlich zählte das letzte Abenteuer zu jenen Videospielen, deren Ende am meisten enttäuschte und daher nach Wiedergutmachung schreit. Der Cliffhanger hinterließ einen schalen Nachgeschmack. Doch Halo Infinite soll vieles wieder gutmachen. Nicht viel besser als der Xbox Series X/S geht es bei diesem Thema der PlayStation 5.

Dort warten die Fans bereits seit Jahren sehnsüchtig auf die Veröffentlichung des sechsten Teils von GTA. Als der erste Trailer des Vorgängers im Jahr 2011 das Licht der Gaming-Welt erblickte, war die Aufregung groß. Doch in der Zwischenzeit sind acht Jahre seit der Veröffentlichung von GTA 5 vergangen und GTA 6 ist immer noch nicht in Sicht. Branchenbeobachter gehen mittlerweile davon aus, dass ein Release in diesem Jahr extrem unwahrscheinlich ist. Offenbar ist frühestens 2022 mit der Präsentation zu rechnen, im schlimmsten Fall könnte es sogar noch etwas länger dauern. Das lässt sich zumindest aus einem Finanzbericht des Entwicklers Take Two Interactive ablesen.

Jetzt setzen die Fans ihre letzte Hoffnung auf die E3. Take Two Interactive wird dort teilnehmen, möglicherweise lässt das Studio dann endlich News zum Gaming-Blockbuster verlauten. Zweifellos würden diese beiden Klassiker den Verkauf der aktuellen Konsolen-Generation noch einmal mächtig ankurbeln.

Die Marktforschung kürt einen überraschenden Sieger

Die Marktforscher von Ampere Analysis haben jedenfalls das erste Quartal dieses Jahres genauer unter die Lupe genommen und interessante Details festgestellt. So hat sich die PlayStation 5 von Sony offenbar doppelt zu gut verkauft wie die Xbox Series X/S von Microsoft. Doch wirklich aussagekräftig sind die Zahlen noch immer nicht.

Das liegt vor allem daran, dass beide Konsolen regelmäßig ausverkauft sind. Kaum erhalten die Händler neue Lieferungen, sind die Geräte auch schon wieder weg. Sony konnten in den ersten drei Monaten 2,83 Millionen Konsolen verkaufen, Microsoft hingegen nur 1,31 Millionen. Doch dabei gilt es wieder zu differenzieren. Die Xbox Series X verkauft sich deutlich besser als ihr kleinerer Bruder, die Xbox Series S. Diese ist meistens verfügbar. Das deutet darauf hin, dass die Verkäufe nicht wie geplant laufen. In diesem Duell der Giganten ist wie so oft ein anderer Hersteller der lachende Dritte.

Nintendo ist es gelungen die Verkaufszahlen der großen Konkurrenten zu übertrumpfen. Der japanische Hersteller dominierte die Charts und konnte 5,86 Millionen Konsolen absetzen. Gut möglich, dass dieser Siegeszug weiter anhält, schließlich plant man bei Nintendo Ende des Jahres die Switch Pro auf den Markt zu bringen.

Für die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S wird es also noch ein langer Weg, bis der Markt vollständig mit der neuen Generation durchdrungen ist. Wenn die Entwickler der Games länger abwarten, könnten die beiden Gaming-Giganten einen langen Atem benötigen, bis die Next-Gen-Konsolen ihre Vorgänger vom Markt gedrängt haben. Anhaltende Lieferschwierigkeiten werden diesen Prozess wohl auch noch in diesem Jahr weiter verzögern.

von Volker Hansch / April 15th, 2021 /

Comments are closed.