best US casino slots tournaments for all usa players best online high roller casino usa online casino bonuses http://www.narea.org/ssfm/roulette-bonus.html rtg online casino for mac http://www.narea.org/ssfm/casino-deposit-methods.html mac slots http://www.narea.org/ssfm/online-slots-for-mac.html
slots for

GEE Display #5

Fünf. Mit dieser Zahl solltet ihr in Zukunft nicht nur die Anzahl der Finger an einer Hand, das fünfte Rad am Wagen, die fünf Sinne, Fünf Freunde oder die fünf Wundmale Christi assoziieren. Nein, denn inzwischen steht die sage und schreibe fünfte Ausgabe der GEE Display im iTunes-Store zur Abholung bereit. Die beste Ausgabe aller Zeiten, um es mal vollkommen bescheiden und objektiv auf den Punkt zu bringen. Für nur 2,99 EUR (ja, der Preis wurde dauerhaft gesenkt) entführen wir euch in die Welten von „Skyrim”, „Assassin's Creed Revelations”, „Rayman Origins”, „Uncharted 3”, „Saints Row: The Third”, „Mario 3D Land”, „Pixeljunk Sidescroller” und „Battlefield 3”.

Das allein macht schon glücklich, aber großzügig wie wir sind, gibt es noch eine Reportage von der Play11, die besten Bilder der Ausstellung 8-Bit Champions in Paris, ein Interview mit Jan Müller-Michaelis („Edna bricht aus”, „Harveys neue Augen”), die besten Gesellschaftsspiele für das iPad, das Rückspiel zu „GTA III” und vieles mehr oben drauf.

Außerdem möchte ich die Gunst der Stunde nutzen, um erneut auf unseren Unity Contest für Spieleentwickler hinzuweisen. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 29. Februar 2012 und ist die ideale Möglichkeit, als (angehender) Gamedesigner den Schritt an die Öffentlichkeit zu wagen.

von Fabu / November 23rd, 2011 / 10 Kommentare

10 Kommentare

  1. cody9 sagt:

    Wenn es nicht ganz so tuer währe, würde ich mir nur für die GEE ein iPad kaufen. Kanns kam erwarten bis die neue Kiosk-Ausgabe erhältlich ist.

    Übrigens hab ich mich jetzt bereits schon 2-mal im Forum angemeldet, aber meine Anfrage wurde wohl noch nicht bearbeitet.

  2. cody9 sagt:

    Oh, Oh die u-Taste genehmigt mir doch wohl einen zweiten Kommentar. In Zukunft sollte ich mehr auf sie aufpassen.

  3. Martin sagt:

    Meinst du wirklich 2,99 Euro sind zu teuer?
    Das ist gerade mal so nen großes Pilz in einer Kneipe. Und wenn du feiern gehst, denkst du da doch auch nicht drüber nach, oder? ;-)

  4. Fabu sagt:

    Ich glaube, er meinte mit „teuer“ das iPad. ;-)

  5. […] der neuen, frisch erhältlichen Ausgabe der digitalen GEE Display gibt es eine längere Reportage über unsere Freunde vom Festival Play11 in Potsdam. Die Play11 […]

  6. Martin sagt:

    Oh… shame on me. Du hast wohl recht. Wer lesen kann… blablabla… ;-)

  7. c0nsumer sagt:

    Wie sieht’s mit einer Android Version aus?

  8. Fabu sagt:

    Voraussichtlich 1. Quartal 2012.

  9. Marlon sagt:

    Warum beklebt ihr das schöne Cover der neuesten zum Glück erschienenen Print-Ausgabe mit einem nicht ablösbaren Adressetikett? Jetzt leidet die Sammlung nicht nur am Format, der Erscheinungshäufigkeit sondern auch noch erheblich am Aussehen. Schade.

    Ein Herz für die Gee (wie sie einmal war).

  10. Lasse sagt:

    @Marlon

    Der Aufkleber war nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Das Heft ist, wie auch die letzten Abspeck-Ausgaben, absolut lieblos hingerotzt. Umstellung auf Digital oder nicht, Mühe geben könnte man sich trotzdem noch, die paar Heftchen die noch kommen ordentlich und in gewohnter (oder früherer) Qualität den Fans zu präsentieren.

    Aber naja, man merkt auch an der Webseite, dass die Gestalter wohl alle entlassen wurden…

    Alles andere als ein würdiger Abgang.