Gourmet Gaming

Was würdet ihr lieber essen – einen Teller mit fadem Pixelbrei oder einen saftigen Chili Dog A La Sonic? Hm? Während der klischeebehaftete Gamer beim Ausüben seiner Lieblingsfreizeitbeschäftigung ungern Zeit mit dem Kochen aufwändiger Mahlzeiten verschwendet und zur Chipstüte greift, zeigt der Betreiber des Blogs Gourmet Gaming schmackhafte Alternativen auf. Diese stammen nämlich allesamt aus Videospielen und bieten der Zielgruppe somit einen Anreiz, dem Monitor den Rücken zuzukehren und Achievements in der Küche zu erbeuten. Mmmmhhh, lecker.
von Fabu / Januar 2nd, 2012 / 1 Kommentar

1 Kommentar

  1. […] Gourmet Gaming games food 03.01.2012, von Superbot in Super.licio.us « Dorkly Bits: Zelda’s Boyfriend […]